Nicht jede Aktie eines fundamental unterbewerteten Unternehmens ist zu empfehlen
Bei Internet-Werten kommt etwas Sonne durch das Grau

Der Kurssprung von Klassenprimus T-Online um etwa 20 % hat in der vergangenen Woche eine Branche zurück ins Blickfeld der Anleger gerückt, die noch vor kurzem als Inbegriff für Geldvernichtung stand.

FRANKFURT/M. Nicht nur, dass die T-Online-Aktie den Internetsektor am Neuen Markt repräsentiert wie sonst kein anderer Wert, auch im etwa 340 Werte umfassenden Index Nemax hat sie derzeit ein Gewicht von über 11,5 %. Ausgehend vom Schwergewicht macht sich ein Stimmungswandel für die gesamte Branche bemerkbar: Analysten machen bei ausgewählten Internet-Werten wieder Phantasie aus.

Eine "Renaissance des Wachstumssegments" prophezeihen beispielsweise die Experten von Consors Capital. Wenn sich das bewahrheitet, werden Internet-Titel davon nicht unberührt bleiben. Bei aller Hoffnung muss der Anleger jedoch bei der Auswahl geeigneter Titel im Internet-Bereich weiterhin höchste Vorsicht walten lassen. Ein Großteil der Werte musste vollkommen zu Recht große Abschläge einstecken, so die Meinung vieler Analysten. Nur ein geringer Teil hat wegen unternehmensinterner Umstrukturierungen oder einer Unterbewertung der Aktie wieder gute Chancen.

T-Online steigt in der Gunst der Analysten

Zu den Favoriten zählt T-Online. Der Internet-Zugangsanbieter hat bei den Analysten zuletzt gehörig Boden gut gemacht. Etliche namhafte Geldhäuser wie die Deutsche Bank empfehlen die Aktie zum Kauf, Goldman Sachs und CAI Chevreux stufen sie als "outperformer" ein. Diese Einschätzung teilt auch Stefan Borscheid, Internet-Experte der Münchener Hypo-Vereinsbank. "T-Online ist Marktführer in Deutschland und wird es auch bleiben", sagt er. Ansonsten bewertet er den Internet-Sektor neutral, Favoriten hat er nur wenige.

Für empfehlenswert hält er jedoch die GFT-Aktie. "Die Multimediaagenturen befinden sich zwar weiterhin in einer sehr schwierigen Lage, doch GFT hat mit der Deutschen Bank und der Deutschen Post zwei sehr starke Partner im Rücken", sagt er. Von dem Argument, dass sich dank der Pleitefälle Kabel New Media und Popnet die Lage für die noch am Markt befindlichen Agenturen verbessert, hält Borscheid wenig. Viele der am Neuen Markt gelisteten Gesellschaften seien auch durch die in ihr Revier drängenden Unternehmensberatungen unter Druck geraten. Während sich zum Beispiel Kabel New Media klar übernommen habe, bringe GFT die kritische Größe mit, um mit internationalen Gesellschaften wie Accenture in Wettbewerb zu treten.

GFT ist auch einer der Favoriten des genossenschaftlichen Dachinstituts DZ-Bank. Die Schwarzwälder hätten als einziger Multimedia-Dienstleister den Wandel von Web-Design und Marketing hin zu Strategieberatung und IT-Integration geschafft. Noch besser gefällt den DZ-Bank-Experten allerdings die Antwerpes-Aktie. Sie ist der einziges Internet-Wert, den sie zum Kauf empfehlen. Die Kölner fokussieren sich auf die Pharma-Branche und können dort ihre Branchenkompetenz glaubhaft vermitteln, heißt es in einer taufrischen Studie. Für die Aktionäre anderer Multimedia-Dienstleister hat die DZ-Bank zumindest die positive Nachricht, dass sie nach den Insolvenzen von Kabel und Popnet momentan keines der Unternehmen unmittelbar von der Zahlungsunfähigkeit bedroht sieht.

Online-Werbemarkt kommt nicht in Gang



Eines sollte der Anleger laut Hypo-Vereinsbank-Analyst Borscheid bei Internet-Werten jedoch bedenken: Nicht jede Aktie von fundamental guten Unternehmen ist zu empfehlen. So halte er zum Beispiel Web.de für ein solides Unternehmen, das obendrein über genügend Liquidität verfüge. "Die Aktie ist für mich dennoch ein Underperformer." So lange der Online-Werbemarkt nicht wieder in Gang komme, sei hier mit einer unterdurchschnittlichen Kursentwicklung zu rechnen. Den neuerlichen Rückgang der Werbeumsätze beim Internetportal Yahoo wertet er als einen negativen Indikator: "Wenn die derzeit keine Bannerwerbung bekommen, tut sich auch am Gesamtmarkt nichts". Sollte der Werbemarkt wieder anspringen, würde davon zuerst der weltweite Branchenführer profitieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%