Nicht kurze Zeit später veränderbar
Teilzeitvereinbarung gilt für zwei Jahre

Vereinbarungen über Arbeitszeitreduzierung oder Teilzeit von Arbeitnehmern können nicht schon nach kurzer Zeit verändert werden. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt entschieden.

dpa FRANKFURT/M. Die Richter wiesen damit die Klage eines Flugbegleiters gegen ein Luftfahrtunternehmen zurück (Aktenzeichen 4 Ca 3537/01).

Der Arbeitnehmer hatte sich mit dem Unternehmen zunächst auf eine Reduzierung der Arbeitszeit um ein Drittel geeinigt und eine entsprechende Vereinbarung geschlossen. Kurze Zeit später verlangte er jedoch, nur noch zu 50 Prozent und dazu jeweils in der ersten Monatshälfte beschäftigt zu werden.

Das Unternehmen verweigerte diesen Wunsch mit dem Hinweis auf die abgeschlossene Teilzeitvereinbarung. Laut Urteil müssen sich Unternehmen für die Dauer von zwei Jahren an eine Teilzeitvereinbarung binden lassen. Erst nach Ablauf dieses Zeitraumes seien Veränderungen möglich, sagte der Gerichtsvorsitzende.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%