Nicht nur Geschwindigkeitsrekorde
Pentium 4 zeigt angeblich Schwächen

Die mit 2 Gigahertz getaktete Version des Pentium-4-Prozessors von INtel zeigt neben Geschwindigkeitsrekorden offenbar auch Schwächen.

ddp BERLIN. Der mit 2 Gigahertz (GHz) getaktete Pentium 4 Prozessor von Intel zeigt neben Geschwindigkeitsrekorden offenbar auch Schwächen. Wie das Computer-Magazin c't am Sonntag berichtet, bringt der neue Chip, der am Montag auf der IFA offiziell vorgestellt wird, bei älterer Software kaum Vorteile gegenüber dem langsameren Konkurrenzmodell Athlon von AMD. Bei einigen Office-Anwendungen habe der Athlon sogar die Nase vorn.

Wer allerdings Videodaten bearbeiten wolle und aktuelle Software einsetze, könne die Leistungsfähigkeit des neuen Pentium 4 voll ausschöpfen. In diesen Fällen sei der Pentium 4 mit 2 GHz doppelt so schnell wie der Athlon mit 1,4 GHz. Die hohe Leistungsfähigkeit hat der Zeitschrift zufolge aber auch ihre Tücken. Kommen billige Lüfter zum Einsatz, können ungewöhnlich laute Betriebsgeräusche den Geschwindigkeitsspaß am Rechner lärmend verderben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%