Archiv
Nie wieder Internet !?

Ist die Website "Nie wieder Internet" eine trotzige Abwehrhaltung Technikfrustrierter oder der maue Versuch, einer mittlerweile zur Institution avancierten Technologie doch noch eine Absage zu erteilen?

Auf der Website www.sagatz.de hat Kurt Sagatz immerhin schon festgestellt, "dass die Zeitung inzwischen Konkurrenz bekommen hat: Das Internet. Und auch dieses Medium wird quasi täglich neu geboren, denn ständig kämpfen neue Technologien oder Inhalte um die Aufmerksamkeit der Internet-Gemeinde." So weit so gut. Sagatz bietet auf seiner Website neben Artikeln auch diverse Links, wie zum Beipiel unter anderem "der Tagesspiegel", "coole Websites", "nudelsuppen.de - gezielt genießen" und "Nie wieder Internet - ein Diskussionsforum".

Obwohl das "Forum" schon über 1 000 Besucher zu verzeichnen hat, wird einem schnell klar, dass es sich dabei eigentlich nur um Schaulustige handeln kann, die neugierig darauf sind, wie die "Internetgegner" ihre Absage ans Internet wohl begründen mögen. Denn Sinniges zu lesen gibt es dort wenig: "Weil Internet blöd macht", "Weil ich mal wieder schlafen will", "Weil Internet Arbeit macht", "Weil ich die ganze Zeit überwacht werde", "Weil noch keine Gesetze zur Nutzung erlassen sind. Wo bleibt der Internet-Führerschein und die Promillegrenze?", "Weil sich inzwischen jeder Schnösel im Internet herumtreibt, weil wir auf vielen Seiten von dämlichen Plugins gequält werden, weil die Netzverbindung über AOL derzeit so nervig instabil ist...", "weil nach dem Kuckucksei die Wüste kommt"... etc etc.

Muss man das ernhaft kommentieren? Mag das Medium Internet in technischer, inhaltlicher oder soziologischer Hinsicht zwar immer noch Startschwierigkeiten haben, wäre eine Abkehr davon genauso sinnvoll, als hätte man in den Anfängen von Telefon und Fernsehen bei der leisesten Störung frustriert die Apparate aus dem Fenster geworfen und intoniert: "Weg mit dem Teufelszeug!" Von der Souveränität des Nutzers, der selber entscheidet, wann, wo, wie oft und wie lange er im Internet surft, soll hier gar nicht erst die Rede sein...

So schreibt "TheBorg": "Wer Schiss hat, das Internet ersetzt die Bücher, irrt... Ich surfe zwar viel, aber das Lesen hab ich dadurch nicht verlernt, im Gegenteil. Seit Amazon & Co. füllt sich mein Bücherregal! :-)"

Auch aus dem Eintrag von Hermann Mann spricht nur Fassungslosigkeit ob der dünnen Begründungen: "Gutenberg stellt gerade seine Druckerpresse vor, und Ihr stellt Euch auf den Marktplatz und brüllt: Weg mit der Druckerpresse!! Alles wird nur billiger, Masse statt klasse, ...Informationsflut, ...schlechte Augen vom vielen Lesen etc. Oh Mann, das darf doch nicht Euer Ernst sein..."

Und der Kommentar von G. Schröder bringt es auf den Punkt: "Naja, wenn man diese Seite betrachtet, ist es wirklich so, dass man das Internet besser verbieten sollte. Oder man sollte einen Intelligenzdetektor vorschalten, bevor wirklich schwachsinnige Inhalte verbreitet werden! Aber macht nur weiter so!" Eben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%