Archiv
Niederländischer Finanzkonzern ING zieht sich aus US-Lebensversicherung zurück

Der niederländische Finanzkonzern ING Groep zieht sich aus dem US-Lebensversicherungsgeschäft zurück und hat die Sparte an die Scottish Re übertragen. Dies führe zu einem Nachsteuerverlust von 500 Mill. Dollar, berichtete ING am Montag in Amsterdam.

dpa-afx AMSTERDAM. Der niederländische Finanzkonzern ING Groep zieht sich aus dem US-Lebensversicherungsgeschäft zurück und hat die Sparte an die Scottish Re übertragen. Dies führe zu einem Nachsteuerverlust von 500 Mill. Dollar, berichtete ING am Montag in Amsterdam. Davon würden 160 Mill. Dollar im dritten Quartal und 100 Mill. Dollar im vierten Quartal verbucht. Die verbleibenden 240 Mill. Dollar würden sich im Laufe der Zeit amortisieren. Scottish Re übernehme künftig die volle operative Verantwortung des US-Geschäfts.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%