Archiv
Niederlage für Vogts - England besiegt Wales

Berti Vogts und seine schottische Fußball-Nationalmannschaft haben in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2006 eine bittere Niederlage kassiert.

dpa HANBURG. Berti Vogts und seine schottische Fußball-Nationalmannschaft haben in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2006 eine bittere Niederlage kassiert.

Das Team des ehemaligen Bundestrainers verlor in Glasgow gegen Norwegen mit 0:1 (0:0). Das Siegtor für die Gäste erzielte Steffen Iversen (54.) per Handelfmeter, den James Mcfadden verschuldet hatte. Der Stürmer hatte vor der eigenen Torlinie den Ball mit der Hand gestoppt und dafür die Rote Karten gesehen. Er wird im nächsten Spiel der Schotten in Moldawien fehlen.

Durch die Niederlage wächst der Druck auf den umstrittenen Vogts. Seine Schotten sind in der Gruppe fünf nach zwei Qualifikationsspielen noch ohne Sieg, die Norweger feierten indes in der driten Partie den ersten Erfolg.

Dank des frühen Treffers von Frank Lampard (3.) und des Traumtores von David Beckham (76.) kam England in Manchester im 98. britischen Derby gegen Wales zu einem sicheren 2:0 (1:0). Das Team des schwedischen Trainers Sven-Göran Eriksson blieb vor 65 224 Zuschauern auch im dritten Spiel in der Gruppe sechs ohne Niederlage und setzte sich mit sieben Zählern an der Tabellenspitze fest. In der Gruppe 1 feierte Finnland mit dem 3:1 (2:1) gegen Armenien den dritten Sieg im vierten Spiel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%