Niedrigster Stand seit 17 Monaten
US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gesunken

Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA ist in der Woche zum 3. August überraschend gesunken.

rtr/vwd WASHINGTON. In dem Zeitraum seien die Anträge auf 376 000 von 379 000 in der Vorwoche zurückgegangen, teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit. Von Reuters befragte Volkswirte hatten dagegen mit einem Anstieg auf 384.000 Erstanträge gerechnet. Das Ministerium revidierte die Vorwochenzahl von ursprünglich 387 000 auf 391 000 nach oben.

Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 379.000 (Vorwoche revidiert: 386 750; vorläufig: 386 000) an. Dies war der niedrigste Stand seit 17 Monaten.

In der Woche zum 27. Juli erhielten den weiteren Angaben zufolge 3,532 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung. Die entsprechende Zunahme gegenüber der Vorwoche um 51 000 Personen stellte den stärksten Anstieg seit drei Monaten dar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%