Archiv
Nike weist im 1. Quartal Rekordumsatz aus - Gewinn über Erwartungen

Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike Inc. hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/05 Rekordumsätze ausgewiesen und die Gewinnerwartungen des Marktes übertroffen. Wie Nike am Montag vor US-Börseneröffnung in Beaverton mitteilte, stieg der Gewinn je Aktie (EPS) im ersten Quartal von 0,98 $ auf 1,21 $. Analysten hatten im Schnitt 1,11 $ erwartet.

dpa-afx BEAVERTON. Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike Inc. hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/05 Rekordumsätze ausgewiesen und die Gewinnerwartungen des Marktes übertroffen. Wie Nike am Montag vor US-Börseneröffnung in Beaverton mitteilte, stieg der Gewinn je Aktie (EPS) im ersten Quartal von 0,98 $ auf 1,21 $. Analysten hatten im Schnitt 1,11 $ erwartet.

Der Überschuss legte von 261,2 Mill. auf 326,8 Mill. $ zu. Beim Umsatz verbuchte Nike ein Plus von 18 % auf 3,6 Mrd. $. "Wir hatten einen großartigen Start ins neue Jahr. Die Umsätze haben Rekordniveau erreicht", sagte Nike-Vorstandschef Philip Knight. Dies sei vor allem auf die Markenstärke zurück zu führen.

US-Auftragseingang AUF Höchstem Stand Seit Mehr ALS Sieben Jahren

Die Auftragseingänge für Sportschuhe - und bekleidung legten um 9,9 % auf 4,3 Mrd. $ zu. In den USA stiegen die Bestellungen um elf Prozent und erreichten damit laut Knight das höchste Niveau seit mehr als sieben Jahren. In Europa zogen die Auftragseingänge um sechs Prozent und im asiatisch-pazifischen Raum um 17 % an.

Den Umsatz in den USA, dem wichtigsten Sportartikelmarkt der Welt, steigerte Nike im ersten Quartal um zwölf Prozent auf 1,4 Mrd. $. Bei Schuhen legte der Umsatz um zwölf Prozent und bei Kleidung um 13 % zu.

In Europa verbuchte der Konzern ein Umsatzplus von 14 % auf 1,2 Mrd. $ (Schuhe: +12%; Kleidung: 20%). In der Asia-Pazifik-Region stiegen die Erlöse um 17 % auf 406 Mill. $ (Schuhe: 8%; Kleidung: 31%). Beide Regionen profitierten dabei von Währungseffekten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%