Archiv
Niki Lauda - Der Querflieger

Niki Lauda führt seine Fluggesellschaft, wie er früher Rennen gefahren ist: immer mit vollem Risiko und oft haarscharf an der Katastrophe vorbei. Sein jüngster Coup ist die Mitgliedschaft in der Star Alliance.

Das entstellte Gesicht und die rote Kappe sind seine Markenzeichen - ein Alptraum für jeden Marketingexperten, besonders wenn eine Fluggesellschaft damit beworben werden soll. Wer steigt schon gerne in ein Flugzeug, dessen Galionsfigur Risiko signalisiert? Aber es funktioniert - gegen jede PR-Norm.

Die Idee, mit anderer Leute Geld eigene Visionen zu realisieren, ist der rote Faden, der sich durch die Karriere des Nikolaus Andreas "Niki" Lauda zieht - vom ersten Rennwagen bis zum Großraum-Jet. Was das Erstaunliche ist: Investoren scheinen glücklich, ihr Geld dem Mann mit der roten Kappe geben zu dürfen. Dabei gab es Tage, wo mehr verloren schien als der Chefsessel eines auf Pump errichteten Firmenimperiums. Unvergessen sind die Bilder des Feuerballs 1976 auf dem Nürburgring, als der Rennfahrer Lauda - damals das einzige Handelsgut des Unternehmens Lauda - über die Klinge zu springen drohte.

Dem Beinahe-Exitus folgte eine "Phönix-aus-der-Asche-Nummer" von Hollywood-Format. Seither ist der mystische Auferstehungsvogel sein ständiger Begleiter: 1982, als die junge Lauda Air wegen akutem Finanzmangel abzuschmieren drohte; 1991, als der tragische Absturz einer Boing 767 mit 223 Insassen an Bord das Beinahe-Aus bedeutete; 1997, als Austrian Airlines (AUA) mit 35,88 Prozent zum größten Anteilseigner am einstigen Hassgegner wurde und Lauda vom Boss zum teilselbstständigen Befehlsempfänger.

Experten-Daumen hatten meist nach unten gezeigt, wenn es um die Bewertung der Lebensfähigkeit einer zweiten nationalen Fluggesellschaft in einem Land mit sieben Millionen Einwohnern ging, die zudem als Reisemuffel gelten. Allen Widerständen zum Trotz existiert Lauda Air noch immer und ist seit ein paar Wochen Partner der Star Alliance als Teil der Austrian Airlines-Group (Austrian Airlines, Lauda Air, und Tyrolean Airways): ein Winzling neben Luftgiganten wie United Airlines, Singapore Airlines oder Lufthansa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%