Nikkei fällt unter 13 000 Punkte
Verluste an Tokios Börse setzen sich fort

dpa TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat bis zum frühen Montagnachmittag weiter an Boden verloren. Der Nikkei-225-Index rutschte wieder unter die Marke von 13 000 Punkten und notierte um 12.45 Uhr Ortszeit einen kräftigen Verlust von 419,37 Punkten beim Stand von 12 964,39 Zählern. Auch der marktbreitere Topix gab weiter nach und notierte ein Minus von 26,96 auf 1 286,80 Punkten.

Viele der Hochtechnologiewerte standen Händler zufolge weiterhin unter starkem Verkaufsdruck. Dazu zählten Sony, NEC, Fujitsu und Advantest. Auch NTT Docomo mussten schwere Einbußen hinnehmen, genau wie NTT und KDDI. Japan Telecom hingegen tendierten fester.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%