Nikkei-Index sinkt um 0,7 Prozent
Tokio-Börse schließt mit schwachen Verlusten

Der Streit um amerikanische Präsidentschaft drücke auf den Markt, so Börsenexperten.

dpa-afx TOKIO. Die japanischen Blue-Chips haben den Handel am Mittwoch etwas schwächer beendet. Der Nikkei-Index 225 führender Aktien sank bis zur Schlussglocke um 0,7% auf 14 301,31 Punkte.

Marktexperten erklärten, der Gerichtsbeschluss im Streit um die amerikanische Präsidentschaft habe auf die japanischen Kurse gedrückt. Das Oberste Gericht von Florida hatte im Streit um die US-Präsidentenwahl zu Gunsten des Demokraten Al Gore entschieden. Die umstrittenen Handzählungen können fortgesetzt und müssen in das Endergebnis einbezogen werden, hatte das Gericht am Dienstagabend geurteilt. Damit bleibt weiter offen, ob Gore oder der Republikaner George W. Bush neuer Präsident der USA wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%