Nikkei kurz unter 10 000 Punkten
Börse in Tokio schließt leichter

Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Dienstagvormittag deutlich schwächer geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte fiel erstmals seit mehr als einem Monat kurzzeitig unter die Marke von 10 000 Punkten.

dpa/rtr TOKIO. Nach Angaben von Händlern wurden die Verluste durch Befürchtungen nach dem Flugzeugabsturz in New York ausgelöst. Am Handelsende verbuchte das Börsenbarometer einen Abschlag von 51,00 Punkten oder 0,5 % und ging mit 10 030,56 Punkten aus dem Markt.

Zuvor war der Nikkei-Index um mehr als 100 Punkte gefallen und erstmals seit dem 10. Oktober wieder unter die 10 000-Punkte-Marke gesackt. Der breit angelegte Topix büßte 4,63 Punkte oder 0,5 % ein und schloss mit 1 016,48 Zählern. Viele Investoren zeigten sich nach Angaben von Händlern über den unstabilen US-Markt nach dem Flugzeugabsturz in New York am Montag besorgt.

Aus Sorge über einen weiteren Rückgang der Nachfrage nach Flügen fielen Händlern zufolge die Aktien der größten japanischen Fluggesellschaft Japan Airlines an der Börse in Tokio um 3,37 Prozent. Verluste gab es außerdem wieder bei den Bankenwerten, was Händler darauf zurückführten, dass die Lösung des Problems der so genannten faulen Kredite nur zögerlich vorankomme. Die Papiere der Bankengruppe Mizuho gaben an der Börse in Tokio um 1,3 Prozent nach.

Der Dollar notierte in Tokio um 15.00 Uhr Ortszeit mit 120,94- 97 Yen nach 120,45-48 zum Handelsschluss am Montag etwas stärker. Der Euro sank leicht und wurde mit 89,10-13 Cent nach 89,35-39 Cent am Vortag gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%