Nikkei über 13 000
Tokios Börse zog kräftig an

Die asiatische Leitbörse in Tokio ist mit kräftigen Gewinnen ins Wochenende gegangen.

dpa-afx TOKIO. Der Nikkei-225-Index legte am Freitag um 2,8 % zu und überwand wieder klar die Marke von 13.000 Punkten. Am Ende notierte das Kursbarometer einen deutlichen Gewinn von 360,57 Punkten beim Stand von 13.214,54 Punkten.

Analysten in Tokio hatten am Vortag zumindest für die nächste Zeit einen positiven Trend an der Börse vorhergesagt. Unterdessen beantragte mit der Tokyo Mutual Life Insurance eine weitere japanische Versicherungsgesellschaft Gläubigerschutz. Es ist die siebte Pleite eines japanischen Lebensversicherers seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Tokyo Mutual Life war unter einer Schuldenlast von 980,2 Mrd. Yen (rund 8,7 Mrd. Euro) zusammengebrochen. Der Vorstand trat am Freitag geschlossen zurück.

Technologie-Werte konnten deutlich zulegen, nachdem die Nasdaq in den USA sich erholt hatte. Händler sahen auch hier technische Gründe. "Für etliche Werte ging es sehr deutlich nach oben, weil es vorher sehr deutlich nach unten gegangen war", sagte BNP-Analyst Jean-Pascal Rolandez. Andere Marktteilnehmer sprachen davon, dass die Pleite von Tokyo Mutual Life die nötige Restrukturierung des Bankensektors einleiten könne.

Unter den Finanzwerten, die allgemein unter Druck standen, gaben Daiwa 2 auf 152 Yen ab. Das Unternehmen hatte zuvor beschlossen, seine Kreditlinie von 32 Mrd. Yen an Tokyo Mutual Life abzuschreiben.

Sega gewannen 60 auf 2.020 Yen hinzu. Nintendo kletterten um 50 auf 20.050 Yen. Die Hersteller von Spielkonsolen profitierten von Aussichten auf gestiegene Softwareverkäufe.

Unter den Technolgie-Werten gewannen Fujitsu um 156 auf 1.786 Yen. Toshiba legten um 70 auf 1.075 Yen hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%