Nikkei und Hang-Seng-Index im Minus
Asiatische Börsen notieren leichter

Die asiatischen Aktienmärkte haben am Dienstag im Gefolge der schwachen US-Vorgaben und der Ankündigung der des Mobilfunkanbieters NTT Docomo, die Einführung der UMTS-Technik um mehrere Monate zu verschieben, belastet. NTT hatte den Aufschub damit begründet, dass weitere Tests notwendig seien, um die vollständige Stabilität der Netzwerke zu gewährleisten.

Reuters TOKIO/HONGKONG. Der Nikkei-Index notierte am Dienstagmorgen (MESZ) mit 13 669 Punkten knapp unter seinem Tageshoch, was einem Verlust von 0,34 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss entsprach. Im Verlauf hatte der Index zeitweise bis auf 13 403 Zähler nachgegeben. In Hongkong gab der Hang-Seng-Index 0,99 Prozent auf 13 179 Punkte nach.

In New York hatten die Indizes am Montag nachgegeben. Analysten führten die Kurseinbußen bei Technologiewerten insbesondere auf Herabstufungen der Aktien des weltweit größten Chipherstellers Intel und des Softwarekonzerns Oracle durch führende Investmenthäuser zurück. Zudem sei der Markt auch durch Gewinnmitnahmen der Anleger, welche die Nachhaltigkeit der jüngsten Kursgewinne in Zweifel zögen, belastet worden, hieß es. Der Dow-Jones-Index ging 0,45 Prozent tiefer bei 10 532,23 Zählern aus dem Handel, während der Nasdaq-Composite-Index 4,81 Prozent auf 2 059,31 Zähler verlor.

In Tokio gaben die Aktien der NTT Docomo nach der Ankündigung, die UMTS-Einführung zu verschieben, um 4,7 Prozent nach. Die Technik soll nun Anfang Oktober, und nicht wie bislang angekündigt Ende Mai, eingeführt werden. ursprünglich "Die Investoren mögen die Neuigkeiten (bei NTT) nicht. Das Geschäft rund um den Mobilfunk gehört derzeit zu dem am rasantesten wachsenden Bereichen in Japan", kommentierte Tsuyoshi Segawa von Shinko Securities den Kursverlust und die Auswirkungen der Ankündigung auf den gesamten Technologiesektor. So gaben neben NTT auch Matsushita Communication und NEC nach.

Auch in Hongkong wurde der Technologiesektor Händler zufolge von der NTT-Ankündigung belastet. Hier verloren etwa China Mobile 1,6 Prozent und Hutchison Whampoa 1,2 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%