Nikkei unter Druck
Fall Worldcom belastet Tokioter Aktienmarkt

Nach dem Kurseinbruch bei Technologietiteln wie TDK Corp ist der japanische Aktienmarkt am Mittwoch auf Talfahrt gegangen. Der richtungweisende Nikkei-Index fiel zeitweise um mehr als 4 %.

dpa TOKIO. Die Aktienbörse in Tokio hat deutlich schwächer geschlossen. In Folge der negativen Vorgabe der Wall Street und der Schwäche des Dollar zum Yen stürzte der Nikkei-Index für 225 führende Werte um 422,11 Punkte oder 4,02 Prozent auf 10 074,56 Punkte. Der breiter gefasste Topix sackte wieder unter die Marke von 1000 Punkten und notierte bei Handelsschluss mit einem Minus von 32,15 Punkten oder 3,16 Prozent beim Stand von 984,28 Zählern.

Die japanische Zentralbank intervenierte erneut zu Gunsten des Dollar. Danach stieg der Kurs der amerikanischen Währung zeitweise auf 121,95 Yen. Um 15.00 Uhr (Ortszeit) stand der Dollar bei 120,55-60 Yen, nach 121,60-64 Yen zur selben Zeit am Dienstag. Der Euro notierte fester mit 0,9876-78 Dollar nach 0,9701-03 Dollar zur selben Zeit am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%