Nikkei vorübergehend über 12 000
Börse Tokio schließt fest

Technologieaktien konnten deutlich hinzu gewinnen. Der Nikkei-Index durchbrach erstmals seit sieben Monaten vorübergehend die Marke von 12 000 Zählern.

rtr/dpa TOKIO. Daran änderte auch nichts die Bekanntgabe der Regierung, wonach die wirtschaftliche Leistung des Landes zwischen Oktober und Dezember von Analysten unerwartet stark um 1,2 Prozent und damit im 3. Quartal in Folge geschrumpft war. Angesichts der weiterhin schwachen Nachfrage im eigenen Land hofft Japan einmal mehr auf eine Belebung durch steigende Exporte in Folge einer Erholung der US-Konjunktur.

Der Nikkei-Index stieg 2,04 Prozent auf 11 885,79 Zähler. Der breiter gefasste Topix-Index ging mit plus 0,89 Prozent bei 1 108,13 Punkten aus dem Handel.

Die Aktien von TDK Corp legten 8,87 Prozent zu, die Titel des japanischen Online-Brokers Matsui Securities gewannen 11,12 Prozent. Nippon Steel-Aktien gingen mit plus 12,82 Prozent aus dem Handel. Schwächer schlossen dagegen Autowerte. Toyota verloren 3,93 Prozent, Honda Motor 4,66 Prozent.

Unterdessen ist der US-Dollar zum Yen drastisch abgesackt. Um 15.00 Uhr Ortszeit notierte die US-Währung mit 127,63-66 Yen nach 129,87-90 Yen am Vortag zur gleichen Zeit. Der Euro notierte fester mit 0,8796-99 Dollar nach 0,8772-75 Dollar am Vortag zur gleichen Zeit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%