Nissan trägt positiv zum Ergebnis bei
Renault verdoppelt Nettogewinn

Der Umsatz stieg um 5,6 % auf 40,18 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Paris mitteilte.

ap/dpa-afx PARIS. Der französische Autokonzern Renault hat seinen Nettogewinn im vergangenen Jahr auf 1,08 Mrd. Euro (2,11 Mrd. DM) verdoppelt. Der Umsatz stieg um 5,6 % auf 40,18 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Paris mitteilte. Der japanische Autobauer Nissan habe erstmals positiv zum Ergebnis beigetragen.

Den Angaben zufolge verkaufte Renault im Jahr 2000 etwa 2,3 Mill. Fahrzeuge. Ziel sei es, diese Zahl bis 2010 auf vier Mill. zu steigern. Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen weiteres Wachstum. Steigende Verkaufszahlen im internationalen Geschäft dürften den Umsatz nochmals erhöhen. Ein Kostensenkungsplan soll jährliche Einsparungen von einer Mrd. Euro bringen.

Renault wird Anteile an Nissan vorerst nicht aufstocken

Der Automobilhersteller wird seinen Anteil an der Nissan Motor Co Ltd vorerst nicht aufstocken, obwohl das gemäß eines 1999 ausgehandelten Vertrages möglich sei. Wie Renault-Chef Louis Schweitzer weiter mitteilte, sei es zwar eine interessante Möglichkeit, weitere Nissan-Papiere zu kaufen, weil die Aktien unter 400 Yen gefallen seien. Renault habe allerdings seine Prioritäten anders gesetzt. Das Unternehmen wolle in diesem Jahr seine Schulden abbauen.

Renault habe laut Vertrag die Möglichkeit, seinen Anteil an Nissan von derzeit 36,8 % auf 44,4 % bis zum Jahr 2004 zu einem Preis von 400 Yen pro Aktie zu erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%