Niveau des Gipfels war indes eher niedrig
Knapp kalkuliert

Beim 2:1 in Bremen zeigt der FC Bayern, wie er Erfolg haben will - mit unattraktivem Ergebnisfußball.

BREMEN. Mit dem Schlusspfiff reckte Michael Ballack die Arme für einen kurzen Moment nach oben. Oliver Kahn ballte die Fäuste, wenn auch nur für einen Augenblick. Und Uli Hoeneß huschte ein zufriedenes Grinsen übers Gesicht. Doch das war es auch, was die Protagonisten des FC Bayern München nach dem 2:1-Erfolg beim Deutschen Meister Werder Bremen an Gesten der Genugtuung verbreiteten.

Der Sieger hielt sich mit überschäumender Freude ebenso zurück wie mit überheblichen Äußerungen. Manager Hoeneß lobte überschwänglich die Qualitäten des Verlierers und blickte ansonsten nur voraus: "Dieser Sieg war extrem wichtig. Nun müssen wir Wolfsburg und Stuttgart da oben wegräumen, das ist die Aufgabe bis Weihnachten." Denn in dieser Form, findet Hoeneß, gehöre der FC Bayern an die Spitze. Wobei der Weg, den die Münchner im Herbst 2004 einzuschlagen scheinen, frappierende Ähnlichkeit mit der Ära unter Ottmar Hitzfeld aufweist. Die Erfolge sind das Ergebnis taktischen Kalküls und individueller Aktionen und weniger das Produkt spielerischer Klasse und ansehnlichen Offensivfußballs. Trainer Felix Magath hat sich mittlerweile damit arrangiert: "Es ist ein Fehlschluss, dass wir alle drei Tage eine Optimalleistung bieten. Wenn es zum Sieg reicht, dann haben wir auch gut gespielt."

Bei Magaths Taktik haben auch die Künstler zuvorderst ihre Arbeit zu erledigen - selbst die Edeltechniker Sebastian Deisler und Ze Roberto kassierten für ihr rustikales Auftreten die Gelbe Karte. Bühnenreif war ein erneuter Ausraster von Oliver Kahn, der sich kurz nach einer abgefangenen Flanke vor Miroslav Klose aufbaute und ihm beinahe den Zeigefinger in die Nase bohrte. Später wollte sich Kahn für diese Entgleisung, auf die Schiedsrichter Herbert Fandel überhaupt nicht reagierte, mit einem angeblichen Schlag Kloses in die Nieren Kahns rechtfertigen. Als Klose dieses verneinte ("Ich habe ihn gewiss nicht berührt"), entgegnete Kahn in dem ihm eigenen Weltbild: "Also gehen wir mal davon aus, dass es irgendwelche höheren Mächte waren."

Seite 1:

Knapp kalkuliert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%