Noch drei Wochen Zeit
Wetter für Fossetts Rekordflug zu ungünstig

Während der nächsten Tage sei das Wetter voraussichtlich zu ungünstig, um von Neuseeland aus mit einem Segelflugzeug einen neuen Höhenrekord aufzustellen.

HB WELLINGTON. US-Abenteurer Steve Fossett muss sich für seinen nächsten Rekordversuch wegen den schlechten Wetters noch gedulden. Fossett will bis in 18 900 Meter Höhe aufsteigen und damit den seit 16 Jahren geltenden Rekord von 14 700 Metern brechen. Im Moment sei die beste Zeit für Segelflüge in großen Höhen über Neuseeland. "Allerdings wird es damit in drei Wochen zu Ende sein, also müssen wir uns beeilen."

In den nächsten Tagen werde es wegen der Witterungsbedingungen damit aber vermutlich nichts werden. Der Abenteurer wird im Cockpit einen Raumanzug tragen, um sich vor der Kälte zu schützen. An dem Projekt ist auch die NASA beteiligt. Fossett hatte Anfang des Monats als erster Mensch die Erde alleine im Ballon umrundet. Zuvor hatte der ehemalige Börsenmakler den Mount Everest bestiegen, den Ärmelkanal durchschwommen und bei einem Hundeschlittenrennen über fast 2000 Kilometer Bestätigung gesucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%