Noch kein Angebot
Tarifverhandlungen für das Bankgewerbe fortgesetzt

Die Tarifverhandlungen für das Bankgewerbe sind am Mittwoch in Frankfurt in zweiter Runde fortgesetzt worden.

dpa FRANKFURT. Die Gewerkschaft Verdi hat für die 460 000 Beschäftigten Gehaltssteigerungen, berufliche Weiterbildungsansprüche und beschäftigungssichernde Maßnahmen im Gesamtvolumen von 6,5 Prozent gefordert.

Die Arbeitgeber haben noch kein Angebot vorgelegt. Sie verlangen zunächst eine Einigung über Öffnungsklauseln, mit denen Banken eine Bezahlung unter Tarif ermöglicht würde. Dies lehnt Verdi ab. Wegen der gegensätzlichen Positionen sei nicht mit einem schnellen Abschluss zu rechnen, hieß es aus Verhandlungskreisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%