Noch kein Nachfolger
Infineon verliert US-Chef

Der Münchener Chiphersteller Infineon muss sich einen neuen Chef für sein Nordamerika-Geschäft suchen.Der für das Nordamerika-Geschäft verantwortliche Jan du Preez habe das Unternehmen verlassen, sagte ein Infineon-Sprecher am Mittwoch.

rtr MüNCHEN. Ein Nachfolger solle in den nächsten Wochen präsentiert werden. Solange werde Miriam Martinez die US-Tochter leiten, sagte der Sprecher. Einen Bericht der Financial Times Deutschland (Mittwochausgabe), demzufolge du Preez zum US-Konkurrenten Micron Technology gewechselt ist und dort künftig die Sparte Speicherchips für Kommunikationsnetze und-geräte leiten soll, wollte der Sprecher nicht bestätigen. Er habe keine Kenntnis über den neuen Arbeitgeber von du Preez, sagte er. Im Geschäftsjahr 2001 erwirtschaftete Infineon rund 22 % seines Konzernumsatzes von rund 5,7 Mrd. ? in den USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%