Noch keine Entscheidung für Berliner Botschaft
Mehrere US-Botschaften im Nahen Osten bleiben geschlossen

Als Reaktion auf die Terrorserie in New York und Washington haben die Vereinigten Staaten mehrere Botschaften vorübergehend geschlossen. Das Außenministerium forderte alle US-Vertretungen im Ausland auf, die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen und erteilte ihnen die Erlaubnis zur Schließung, wenn dies erforderlich sein sollte.

ap WASHINGTON. Im Nahen Osten bleiben mehrere Botschaften auf unbestimmte Zeit geschlossen, auch die US-Botschaft in Japan öffnete am Mittwoch nicht. Die US-Botschaft in Berlin wurde am Dienstagabend weiträumig abgeriegelt. Ein Sprecher erklärte am Abend, man habe noch nicht entschieden, ob die Vertretung am Mittwoch öffnen werde. Wenn, aber sicher nur mit einer Notbesetzung.

Die US-Vertretungen in Jemen, Kuwait, Oman und den Vereinigten Arabischen Emiraten werden ihre Geschäfte auf absehbare Zeit nicht wieder aufnehmen. Dagegen sollte die Botschaft in Saudi-Arabien am Mittwoch normal arbeiten. In Ägypten lebende Amerikaner forderte die dortige Botschaft auf, Reisen auf das Notwendigste zu beschränken und öffentliche Ansammlungen zu meiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%