Noch keine Stellungnahme von Yahoo
Yahoo startet gebührenpflichtigen Video-Dienst

Das US-Internetportal Yahoo will sein gebührenpflichtiges Web-Angebot mit einem Online-Videodienst weiter ausbauen.

HB/dpa HAMBURG. Über den neuen Service "Platinum Yahoo" wolle das Unternehmen von Ende März an Videoclips der amerikanischen Fernsehsender Fox, CBS und ABC anbieten, berichtet der Online-Dienst "news.com" am Montag unter Berufung auf nichtgenannte Quellen.

Verträge seien darüber noch nicht abgeschlossen, hieß es. Stellungnahmen von Yahoo und den Sendern lagen bislang nicht vor, eine entsprechende Ankündigung werde frühestens für diesen Mittwoch erwartet.

Mit dem Videoservice würde Yahoo dem Multimedia-Anbieter RealNetworks und dessen Nachrichten-Dienst RealOne direkte Konkurrenz machen. RealOne bietet für 9,95 Dollar im Monat (9,20 Euro) einen Aboservice für Videoclips der amerikanischen Fernsehsender ABC und CNN an, angeblich soll das "Platinum Yahoo" ähnlich viel kosten. Erst im vergangenen Januar hatte Yahoo! in den USA ein kostenpflichtiges Internet-Radio-Angebot gestartet.

Yahoo! hatte im Geschäftsjahr 2002 den Umsatz um 33 Prozent auf 953,1 Mill. Dollar gesteigert und einen Gewinn von 42,8 Mill. Dollar oder 7 Cent je Aktie erzielt. Im Vorjahr war noch ein Verlust von 92,8 Mill. Dollar oder 16 Cent je Aktie ausgewiesen worden. RealNetworks verbuchte im Gesamtjahr 2002 einen Verlust von 38,4 Mill. US-Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%