Noch keine Stellungnahmen
Orange will Sonera kaufen

Das britische Unternehmen erwägt die Übernahme des finnischen Mobilfunkbetreibers und will so zu Vodafone aufschließen.

Reuters LONDON. Das britische Mobilfunkunternehmen Orange erwägt informierten Kreisen zufolge eine Übernahme des finnischen Telekommunikationsanbieters Sonera. "Orange gilt von der Unternehmenskultur als Sonera sehr nahe stehend", hieß es aus den Kreisen am Sonntag. Der größte finnische Mobilfunkbetreiber hatte in der vergangenen Woche bestätigt, Fusionsgespräche zu führen. Orange will nach Aussagen seines Vorstandsvorsitzenden Hans Snook im Wettbewerb zum bisher weltweit größten Mobilfunkunternehmen Vodafone aufschließen. Im vergangenen Monat hatte er gesagt, Orange werde wahrscheinlich ein Unternehmen in Europa übernehmen.

Eine Stellungnahme zu den aktuellen Gesprächen war von beiden Unternehmen nicht zu erhalten. Sollte es zu der Übernahme kommen, würden zwei der innovativsten Mobilfunkanbieter in Europa verschmelzen. Orange, die Nummer drei der britischen Mobilfunkbetreiber, hat ein sehr modernes Abrechnungssystem. Sonera hat mit "Zed" ein besonders weit entwickeltes Internet-Portal vorzuweisen.

Offen ist, ob Orange derzeit der einzige potenzielle Partner von Sonera ist. Die Finnen hatten kürzlich erklärt, es gebe mehrere Kandidaten. Doch alle anderen Bieter, die in Frage kämen, haben abgewunken oder sind mit ihren eigenen Übernahmen beschäftigt. So hatte KPN Berichte zurückgewiesen, das niederländische Unternehmen habe Interesse an Sonera geäußert. Die Deutsche Telekom muss den von ihr übernommenen US-Telekomanbieters VoiceStream integrieren, und Vodafone steckt noch im Verschmelzungsprozess mit Mannesmann.

Der größte finnische Mobilfunkbetreiber Sonera ist noch zu 52,9 % im Besitz des Staates, der seinen Anteil aber vollständig veräußern darf. Der Börsenwert von Sonera beträgt derzeit 28,3 Mrd. $ und ist in der vergangenen Woche bereits deutlich wegen der Übernahmegerüchte gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%