Noch mehr Menschen kann das Land nicht aufnehmen
Pakistan befürchtet eine Million Flüchtlinge bei Afghanistan-Angriff

Pakistan befürchtet bei einem US-Angriff auf Afghanistan eine Million Flüchtlinge an seinen Grenzen. Das Land werde diese Menschen jedoch nicht ins Land lassen.

dpa PESHAWAR. Das kündigte der Gouverneur der Grenzprovinz im Nordwesten Pakistans, Syed Iftikhar Hussain Shah, am Mittwoch in Peshawar an. "Wir haben den Vereinten Nationen gesagt, dass wir nicht noch mehr Flüchtlinge aufnehmen können", sagte Shah. Zurzeit leben schätzungsweise zwei Millionen Afghanen in Pakistan, die seit dem Beginn von Krieg und Bürgerkrieg in Afghanistan vor 22 Jahren ins Nachbarland geflüchtet sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%