"Noch nie so nah an Einigung gewesen": EU-Verhandlungen mit Schweiz über Zinssteuer in Endphase

"Noch nie so nah an Einigung gewesen"
EU-Verhandlungen mit Schweiz über Zinssteuer in Endphase

Die Verhandlungspartner stehen offenbar kurz vor einem Abschluss.

vwd BRÜSSEL. Die Verhandlungen der Europäischen Union mit der Schweiz über die Besteuerung von Zinsen stehen kurz vor dem Abschluss, allerdings sind noch einige offene Fragen zu klären. "Wir sind noch nie so nahe an einer Einigung gewesen", sagte am Dienstag der amtierende EU-Ratsvorsitzende, der griechische Finanzminister Nikos Christoldoulakis, in Brüssel. Nähere Angaben zu den noch zu klärenden Fragen wollte er nicht machen.

Die EU-Finanzminister hatten sich im Januar auf eine Richtlinie zur grenzüberschreitenden Zinssbesteuerung geeinigt. Östereich, Luxemburg und Belgien können zunächst weiter eine Quellensteuer erheben, ohne sich an dem Informationsaustausch zwischen den nationalen Finanzämtern zu beteiligen. Mit Drittstaaten wie vor allem der Schweiz sollen nun möglichst schnell Abkommen geschlossen werden, um auch dort eine adäquate Besteuerung von Guthaben von EU-Bürgern sicherzustellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%