Noch offene Punkte zu klären
Bankenverband fordert Festhalten an Zeitplan für Basel-II

Nach Ansicht des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) soll der vereinbarte Zeitplan zur Einführung der neuen Eigenkapitalregeln für Banken (Basel II) eingehalten werden.

HB DUBAI. "Zwar gibt es im Einzelnen noch offene Punkte", sagte BdB-Hauptgeschäftsführer Manfred Weber am Dienstag in Dubai. "Aus unserer Sicht sollte es aber möglich sein, Basel II fristgerecht zu verabschieden, damit die Banken im Zeitplan weiter arbeiten können. Nach der Verabschiedung des Regelwerks bliebe dann immer noch genügend Zeit, strittige Fragen zu klären. Die neuen Eigenkapitalregeln sollen nach den bisherigen Planungen im Herbst 2003 verabschiedet werden und Ende 2006 in Kraft treten.

"Auch im Blick auf die zügige Umsetzung von Basel II in EU-Recht sollten wir an der fristgerechten Verabschiedung festhalten", sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes der privaten Banken weiter. Zugleich warnte Weber davor, die Diskussion um die weltweite Reform des Kreditstandards für Banken ausufern zu lassen: So werde beispielsweise eine Überarbeitung der Eigenkapitaldefinition dazu führen, dass Basel II nicht mehr in diesem Jahrzehnt verabschiedet werden könne. "Schließlich ist vorgesehen, solche Fragen im dritten Baseler Akkord zu regeln", fügte Weber hinzu.

Die USA wollen Basel II zunächst nur für ihre zehn größten Banken vorschreiben und kritisieren unter anderem, der derzeitige Entwurf würde die Kreditvergabe in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zusätzlich erschweren. Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht will im Oktober darüber entscheiden, ob der alte Zeitplan noch zu halten ist. Mit Basel II müssen die Banken die Eigenkapitalunterlegung von Krediten künftig stärker nach der Bonität ihrer Kunden differenzieren. Damit werden Kredite mit einer höheren Ausfallwahrscheinlichkeit teurer. Bisher müssen die Banken das Kreditvolumen pauschal mit 8 % Eigenkapital absichern. Die neuen Eigenkapitalregeln sollen das geltende Basler-Abkommen aus dem Jahr 1988 ersetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%