Noch vier deutsche Opfer im Krankenhaus
Bestätigung: Sechs Deutsche in Bali getötet

Die drei nach dem Bombenanschlag auf Bali noch vermissten deutschen Frauen sind tot. Das bestätigte das Auswärtige Amt am Dienstag in Berlin.

ddp BERLIN. Damit erhöht sich die Zahl der deutschen Todesopfer auf sechs. Von den sechs deutschen Verletzten befinden sich den Angaben zufolge noch vier in australischen Krankenhäusern zur Behandlung.

Die Behörden auf Bali konnten die Frauen anhand von DNS-Proben zweifelsfrei identifizieren. Dabei handle es sich um eine Frau, die im Ausland lebt, um eine weitere Frau aus Bayern sowie die Berliner Kellnerin Alexandra K. Sie soll noch im Krankenhaus auf Bali gesehen worden sein und erlag offenbar in der Klinik ihren schweren Verletzungen.

Bereits kurz nach dem Anschlag war klar, dass eine auf Bali lebende 27-Jährige Opfer des Anschlages wurde. Ende vergangener Woche war dann ein Paar aus Brandenburg identifiziert worden, das auf der Insel seinen Urlaub verbrachte. Die Gesamtzahl der Getöteten wird offiziell mit 191 angegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%