Archiv
Nokia nur mit kleiner Überraschung

Der weltweit größte Handyhersteller rechnet mit fallenden Verkaufszahlen. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, wird der Umsatz im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fünf Prozent fallen.

Die Nachfrage sei geringer ausgefallen als ursprünglich erwartet wurde, so das finnische Unternehmen. Ursprünglich sollte Nokia einen Umsatzanstieg von bis zu fünf Prozent erzielen. Die Gewinnerwartungen werden zunächst bei 14 bis 16 Cents pro Aktie bestätigt. Ganz unvorbereitet trifft die Nachricht die Wall Street nicht. Nachdem der amerikanische Konkurrent Motorola in der vergangenen Woche die Umsatzprognosen gesenkt hatte, wurde bereits spekuliert, dass auch Nokia die Planzahlen nicht einhalten werde. Lehman Brothers senkt in dem angespannten Umfeld die Gewinnerwartungen für den schwedischen Handyhersteller Ericsson. Das Kursziel senken die Analysten von acht auf sechs Dollar pro Aktie. Die Einstufung "market perform" wird bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%