Archiv
Nokia: Vodafone sorgt für neue Impulse

Bei der Analystenkonferenz von Vodafone am Montag hat der Mobilfunkanbieter einige wichtige Mitteilungen für die gesamte Branche gemacht. Das Management habe dem US-Telekom-Konzern und Vodafone Partner Verizon nahegelegt, die dritte Mobilfunkgeneration auf der Basis der W-CDMA Technologie aufzubauen.

Von einer Markteinführung dieses Standards dürfte vor allem Nokia profitieren. Für den Konzern würden sich sowohl für Funktelefone als auch im Bereich des Netzwerkaufbaus, neue Verkaufskanäle öffnen. Bei der Infrastruktur für den CDMA-Standard hält Nokia zur Zeit noch keine Marktanteile. Vodafone hat auf der Konferenz auch die Höhe der geplanten Investitionen in neue Technologien bestätigt. Da Ericsson der Hauptlieferant für Vodafone ist, dürfte auch diese Aktie von der Nachricht profitieren. Das Nachsehen hat lediglich Qualcomm. Die Investmentbank Credit Suisse First Boston rechnet damit, dass das auf CDMA spezialisierte Unternehmen auf lange Sicht einen geringeren Marktanteil im W-CDMA Markt halten wird und auch mit niedrigeren Margen leben muss. Die Analysten stufen den Wert nur mit "halten" ein, während Ericsson zum Kauf empfohlen werden. Der Favorit bleibt Nokia, mit einer aggressiven Kaufempfehlung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%