Archiv
Nokia will 260 Stellen im Hauptwerk streichen

Der weltgrößte Hersteller von Mobiltelefonen, Nokia, will rund 260 Stellen in seinem finnischen Hauptproduktionswerk streichen, um Kosten zu senken. Nokia teilte am Montag in Helsinki mit, man wolle die Mobilfunkaktivitäten im finnischen Salo verschlanken.

Reuters HELSINKI. "Nokia nimmt momentan Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern über rund 260 Vollzeitbeschäftigte in Salo auf", teilte der Konzern weiter mit. Andere Handyhersteller hatten wegen der derzeit schwachen Nachfrage nach Mobiltelefonen bereits umfangreiche Stellenkürzungen bekannt gegeben. Die geplanten Veränderungen sollten bis zum Ende der ersten Jahreshälfte 2002 abgeschlossen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%