Nokia will Marktführerschaft ausbauen: Neue Multimedia-Handys sollen es bringen

Nokia will Marktführerschaft ausbauen
Neue Multimedia-Handys sollen es bringen

Nokia will mit neuen Mobiltelefonen wie Kamera- Handys sowie mit Smart-Displays und mobilen Spielekonsolen ("N-gage") seinen weltweiten Marktanteil in diesem Jahr auf 40 Prozent ausbauen.

HB/dpa HANNOVER. Mit einer ganzen Reihe neuer Multimedia-Handys werde der finnische Handy-Hersteller dabei auch neue Märkte betreten, sagte Vizepräsident Anssi Vanjoki am Dienstag auf der Computermesse CeBIT in Hannover. "Der Markt wird sich durch eine Vielzahl neuer Entwicklungen fundamental verändern", sagte Vanjoki. 2003 werde das Jahr sein, in dem das mobile Versenden von Bildern den Massenmarkt erreichen wird.

Der mit weltweit 35,8 Prozent Marktanteil im vergangenen Jahr unbestrittener Branchenprimus reduzierte unterdessen seine Ertragsprognosen für das erste Quartal auf Grund schwacher Nachfrage im Netzwerkbereich. Nokia werde auf Proforma-Basis zwischen 0,15 und 0,17 Euro Gewinn pro Aktie machen. Zuvor hatte das Unternehmen noch bis zu 0,19 Euro je Titel angepeilt. Der Bereich Mobilfunkendgeräte bleibe aber weiterhin hochprofitabel, hieß es. Beim Handy-Absatz erwartet Nokia im Jahresvergleich ein "gesundes Wachstum".

Eine wesentliche Wachstumssäule sollen nach dem Willen des finnischen Unternehmens neue Multimedia-Anwendungen bei Handys bilden. "Keines der neuen Geräte wird der Kunde künftig kaufen, um einfach nur damit zu telefonieren", sagte Vanjoki. Geräte wie das Nokia 6220 mit Organizer-Funktion und integrierter Kamera oder das Musik-Telefon Nokia 3300 mit Radio, Abspielgerät und integrierten Lautsprecher sollen ganz neue Märkte erschließen. "Wir sind sicher, dass sich die Art unserer Kommunikation fundamental ändern wird", sagte Vanjoki.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%