Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten am Mittwoch
Gore übernimmt Führung der Demokratischen Partei

Auf dem Wahlparteitag der Demokraten setzten sich zahlreiche Redner für Gore ein, so auch Bill Bradley, Gores einziger Gegenkandidaten bei den Vorwahlen im Winter.

ap LOS ANGELES. Vizepräsident Al Gore hat am Dienstag die Führung der Demokratischen Partei von Präsident Bill Clinton übernommen und dabei versprochen, dessen erfolgreiche Politik fortzusetzen. Clinton habe hart gearbeitet, um die Wirtschaft auf den richtigen Weg zu bringen. "Ich werde nicht zulassen, dass die anderen das zunichte machen", erklärte Gore bei einem Wahlkampfauftritt mit Clinton im Staat Michigan. In Umfragen liegt er aber weiter zum Teil deutlich hinter dem republikanischen Kandidaten George W. Bush.

Auf dem Wahlparteitag der Demokraten in Los Angeles setzten sich zahlreiche Redner für Gore ein, so auch Bill Bradley, Gores einziger Gegenkandidaten bei den Vorwahlen im Winter. "Unser Land braucht einen demokratischen Präsidenten, einen demokratischen Kongress und, noch viel wichtiger, ein demokratisches Gewissen", erklärte Bradley. Er verwies dabei auf die lange Tradition der Demokraten beim Eintreten für die Bürgerrechte, einen Mindestlohn und den Umweltschutz.

Die Delegierten nahmen auch Gores Wahlkampfplattform an, mit der sich dieser inhaltlich von Bush abheben will. So unterstützt Gore das geltende Abtreibungsrecht und auch die Gleichstellung von Homosexuellen und ist gegen eine Teilprivatisierung der Sozialversicherung. Er will am Ziel festhalten, dass die USA in zwölf Jahren ihre Staatsschulden bezahlt haben. Dabei soll es trotzdem Arzneimittelzuschüsse für Ältere und Steuererleichterungen für die Mittelklasse geben. Gore selbst trifft am Mittwoch wenige Stunden vor seiner geplanten Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten in Los Angeles ein.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%