Norbert Posch wird neuer Vorstandschef
Spütz-Aufsichtsrat tritt geschlossen zurück

Der Aufsichtsrat der Spütz AG, Düsseldorf, hat seinen geschlossenen Rücktritt zum 25. Oktober erklärt und die für den 22. Oktober angesetzte außerordentliche Hauptversammlung abgesagt. Zugleich habe das Gremium am Dienstag Norbert Posch zum Vorstand des Unternehmens bestellt, teilte Spütz am Mittwoch ad hoc mit.

vwd DÜSSELDORF. Posch werde sein Amt am Donnerstag antreten. Hintergund sei, dass die britische New Media Spark plc, London, inzwischen mehr als 50 Prozent des Grundkapitals des Broker- und Investmenthauses halte.

Die Absage der außerordentlichen Hauptversammlung begründete das Unternehmen mit "formellen Mängeln". Die Versammlung war vom mittlerweise fristlos entlassenen Vorstand Bernhard Freytag einberufen worden. Inzwischen stehe fest, dass das von Freytag angekündigte öffentliche Kaufangebot eines weiteren Bieters ausfalle, heißt es in der Mitteilung weiter. Des weiteren sei vom Bieter New Media Spark nachgewiesen worden, dass er nun mehr als 50 Prozent des Grundkapitals der Spütz AG halte. In dieser veränderten Situation erscheine der Zweck der außerordentlichen Hauptversammlung, nämlich die Diskussion über das Übernahmeangebot, hinfällig.

Der neu berufene Vorstand Posch sei seit acht Jahren als freier Investor tätig, teilte Spütz weiter mit. Er solle zusammen mit dem bereits vergangene Woche zum Vorstand berufenen Werner Moll die Geschäfte bis zum Einsetzen neuer Gremien durch New Media Spark vorübergehend leiten. Das Mandat sei begrenzt bis zum 31. Oktober 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%