Archiv
Nord LB will Sozialleistungen und 14. Gehalt stoppen

Die Norddeutschen Landesbank (Nord/LB) will im Rahmen ihres radikalen Sparprogramms auch Sozialleistungen und das 14. Monatsgehalt der Mitarbeiter zur Diskussion stellen.

dpa HANNOVER. Die Norddeutschen Landesbank (Nord/LB) will im Rahmen ihres radikalen Sparprogramms auch Sozialleistungen und das 14. Monatsgehalt der Mitarbeiter zur Diskussion stellen.

Wie die "Neue Presse" Hannover unter Berufung auf einen Banksprecher am Samstag berichtete, stehe die Sozialordnung insgesamt auf dem Prüfstand. Die Nord/LB will bis Ende 2008 konzernweit rund 1 200 ihrer 9 500 Stellen streichen. Damit will die Bank vor dem Hintergrund des Wegfalls von Staatsgarantien ihre Ertragskraft stärken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%