Nordkorea ist zu isoliert
Britische Regierung über Nordkoreas Atompläne „besorgt“

Die britische Regierung hat angebliche Pläne Nordkoreas zur Wiederaufnahme seiner Plutonium-Produktion am Dienstag als "höchst Besorgnis erregend" bezeichnet. Dennoch bleibe London davon überzeugt, dass das Problem auf diplomatischem Weg gelöst werden könne, sagte Außenamts-Staatssekretär Bill Rammell der BBC.

HB/dpa LONDON. "Das Problem mit Nordkorea ist, dass das Land von der Außenwelt abgeschnitten ist und unberechenbare Dinge tut. Aber im Moment sieht es nach unserer Analyse nicht so aus, dass das Regime in Nordkorea um jeden Preis die Konfrontation will", meinte Rammell.

US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hatte das kommunistische Land am Vortag gewarnt, den Irak-Konflikt für sein eigenes Streben nach Massenvernichtungswaffen auszunutzen. Die USA seien in der Lage, in zwei bedeutenden Regionalkonflikten zu kämpfen und sie zu gewinnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%