Nordrhein-Westfalen erhält 1,75 Milliarden Euro
Transrapid: Verteilung der Bundesmittel steht

Nordrhein-Westfalen soll nach einer Entscheidung von Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig (SPD) rund drei Viertel des Transrapid-Gesamtbundeszuschusses von 2,3 Mrd. Euro erhalten, Bayern den Rest.

Reuters BERLIN. Für die Transrapid-Strecke im Ruhrgebiet werde der Bund 1,75 Mrd. Euro zur Verfügung stellen, sagte Bodewig am Samstag nach einer Klausursitzung seines Ministeriums vor Journalisten in Berlin. Bayern werde rund 550 Mill. Euro erhalten. Damit entspricht die Verteilung der Gelder einem bereits auf Arbeitsebene der rot-grünen Koalition erarbeiteten Vorschlag. Bodewig sprach von einer ausgewogenen Verteilung der Gelder, die eine Umsetzung beider Projekte ermögliche.

Sowohl Bayern als auch Nordrhein-Westfalen hatten einen Großteil der Bundesmittel für sich beansprucht. Der Metrorapid von Düsseldorf nach Dortmund ist mit 78 Kilometern fast doppelt so lang wie die Strecke München-Flughafen mit 36 Kilometern. Die Grünen weisen daraufhin, dass die Bundeszuschüsse noch vom Parlament genehmigt werden müssen. Der Haushalt für 2003 werde aber erst nach der Bundestagswahl verabschiedet, so dass es noch keine rechtlich verbindliche Mittel-Freigabe geben könne. Der Transrapid wird von einem Konsortium aus Thyssen-Krupp und Siemens gebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%