Archiv
Nordzucker plant Kapitalerhöhung wegen Union-Zucker-Beteiligung

vwd BRAUNSCHWEIG. Die Nordzucker AG, Braunschweig, wird ihren Aktionären einen Antrag auf Genehmigung einer Kapitalerhöhung vorlegen. Auf der außerordentlichen Hauptversammlung am 19. Oktober in Braunschweig sollen die Anteilseigner über die Schaffung frischen Kapitals in Höhe von maximal einer Mill. DM durch die Ausgabe vinkulierter Namensaktien im Nennwert von 50 bzw. 500 DM entscheiden. Wie es in der Einladung zur Aktionärsversammlung weiter heißt, sei die Genehmigung bis zum 22. September 2002 befristet.

Eine Sprecherin erklärte auf Nachfrage, die Kapitalerhöhung stehe im Zusammenhang mit der im Februar vereinbarten, wechselseitigen Kapitalbeteiligung zwischen dem Braunschweiger Zuckerhersteller und der Union Südhannover GmbH, -Zucker Südstemmen. Mit den neu auszugebenden Papieren werde die Beteiligung der Union Zucker ermöglicht. Laut Einladung wird für Aktionäre mit Bezugsberechtigung sowie Union-Zucker-Gesellschaftern jedoch das Bezugsrecht ausgeschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%