Normale Reaktion des Marktes
Pläne zur Kapitalerhöhung in den USA belasten Infineon

Um 3,46 % auf 38,81 ist am Dienstagvormittag die Aktie von Infineon Technologies eingebrochen. Zur gleichen Zeit - gegen 11.45 Uhr - gab der Dax 0,26 % 6 161,69 Zähler nach.

dpa-afx FRANKFURT. Der Halbleiter-Hersteller hat am Montagabend in den USA eine Registrierungserklärung bei der US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC eingereicht. Damit solle ein öffentliches Angebot von Aktien der Gesellschaft in den USA ermöglicht werden.

Als "Schritt zur falschen Zeit" bezeichnete Christian Thormann von der Hamburger Conrad Hinrich Donner Bank die Ankündigung des Münchener Chipherstellers, seine Anteilsscheine über eine Kapitalerhöhung in den US-amerikanischen Börsenhandel einzuführen. Wegen des niedrigen Kurses bringe dieser Schritt dem Unternehmen vergleichsweise wenig ein. Möglicherweise hätte der Markt einige Monate später positiver reagiert.

Es sei eine normale Reaktion des Marktes, auf eine solche Ankündigung im ersten Moment verschreckt zu reagieren. Denn es sei unklar, ob das eingenommene Geld für neue Projekte oder lediglich zur Schuldentilgung ausgegeben werde, fügte er hinzu.

Zudem hätten die Beispiele Daimler-Chrysler und SAP gezeigt, dass eine US-Platzierung nicht immer den erhofften Erfolg haben müsse. "Solche Erwartungen werden oftmals gar nicht erfüllt, ganz im Gegenteil." Zeigt ein Unternehmen auf dem US-Markt Schwächen, kann der Kurs in Deutschland durch den Fall an den US-Börsen zusätzlich belastet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%