"Normaler politischer Diskurs"
Schüssel zufrieden über politische Normalisierung

ap WIEN. Der österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel hat sich zufrieden über eine Normalisierung der politischen Lage in seinem Land nach Aufhebung der EU-Sanktionen geäußert. Anfang des Jahres habe es einen Riss durch die Gesellschaft gegeben, daraus sei aber ein "normaler politischer Diskurs" geworden, sagte Schüssel dem Nachrichtenmagazin "Format". Zur Rolle des umstrittenen Rechtspopulisten Jörg Haider erklärte er, dieser sei ein "guter Landeshauptmann in Kärnten" und bringe wichtige Impulse für die Arbeit der FPÖ ein. "Er ist im Grunde ein Regionalpolitiker, wie es sie in anderen Staaten auch gibt," zitierte die österreichische Nachrichtenagentur APA Schüssel am Sonntag. Die 14 EU-Staaten hatten aus Protest gegen die Regierungsbeteiligung der rechtsgerichteten FPÖ im Februar bilaterale Sanktionen gegen Wien verhängt und diese im September wieder aufgehoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%