Archiv
Norsk Hydro will Aluminium-Produktion in Deutschland drosseln

BERLIN (dpa-AFX) - Der europäische Aluminium-Marktführer Norsk Hydro ASA aus Norwegen will die Produktion des Leichtmetalls inDeutschland "deutlich reduzieren". Wegen der hohen Strompreise habe der StandortDeutschland "nur eine Zukunft im weniger energie-intensiven Recycling und in derWeiterverarbeitung", sagte Norsk Hydro-Chef Eivind Reiten der Tageszeitung "DieWelt" (Donnerstagausgabe).

BERLIN (dpa-AFX) - Der europäische Aluminium-Marktführer Norsk Hydro ASA aus Norwegen will die Produktion des Leichtmetalls inDeutschland "deutlich reduzieren". Wegen der hohen Strompreise habe der StandortDeutschland "nur eine Zukunft im weniger energie-intensiven Recycling und in derWeiterverarbeitung", sagte Norsk Hydro-Chef Eivind Reiten der Tageszeitung "DieWelt" (Donnerstagausgabe).

Norsk Hydro beschäftigt in mehreren deutschen Aluminium-Hütten, Gießereienund Walzwerken mehr als 5.000 Mitarbeiter. Unter anderem ist Norsk Hydro an dergrößten deutschen Alu-Hütte bei Neuss, am größten Aluminium-Walzwerk der Welt"Aluminium Norf GmbH" bei Düsseldorf und an den Hamburger Aluminiumwerken (HAW)beteiligt.

WERKSSCHLIESSUNGEN NICHT AUSGESCHLOSSEN

Wegen der hohen Kosten für elektrische Energie schloss Reiten auchWerksschließungen nicht aus. Insbesondere die Hamburger Aluminiumwerk GmbH(HAW), an denen Norsk Hydro mit rund 33 Prozent beteiligt ist, sei wegen dersteigenden Energiekosten "in ihrer Existenz bedroht". Reiten kündigte drastischeEinschnitte an: "Wir müssen die Kosten aggressiv senken, wenn wir die primäreAluminiumerzeugung in Deutschland so lange wie möglich am Leben erhaltenwollen."

Der Norsk Hydro-Chef erwartet, dass sich der Rohöl-Preis mittelfristigwieder bei 25 Dollar pro Barrel einpendelt - "allerdings wohl nicht innerhalbder nächsten 12 Monate". Ein Preisniveau von bis zu 40 Dollar pro Barrel (Fass)werde nicht von Dauer sein: "Solche Preise nützen niemandem, weil sie dasWirtschaftswachstum insgesamt bremsen", sagte Reiten. Norsk Hydro betreibt 15Erdöl-Plattformen in der Nordsee und ist damit nach Statoil ASA , Shell Transport & Trading Co Plc und BP Plc der viertgrößte Offshore-Ölproduzent der Welt. DieFördermenge hat sich seit 1998 auf 530.000 Barrel pro Tag in etwaverdoppelt./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%