Archiv
Nortel: Börsengang des Glasfaserbereichs verschoben

Nortel, der weltgrößte Hersteller von Telekommunikationsausrüstung, verschiebt wegen der schlechten Verfassung der Finanzmärkte den Börsengang seiner Glasfasersparte. Der Unternehmensbereich, den Nortel ausgliedern will, stellt Geräte her, die Geschwindigkeit und Kapazität seines Glasfasernetzwerks erhöhen sollen.

Der CEO von Nortel John Roth sagte, dass der ursprünglich für den Herbst geplante Börsengang werde frühestens im folgenden Frühling stattfinden werde. Der genaue Zeitpunkt werde erst im Herbst festgelegt und von der Performance der Finanzmärkte abhängig sein.

Das Nortel-Papier notiert über 80 Prozent niedriger als zu Beginn des Jahres. Einen Teil des Gehaltes zahlt Nortel in Aktienoptionen aus. Sie sind durch den Kursverfall größtenteils wertlos geworden sind. Um die gut qualifizierten Fachkräfte behalten zu können, entschied sich das Management, die Ausübungspreise für diese Optionen zu senken.

Nortel hat im ersten Quartal einen großen Verlust hinnehmen müssen und wird in den unprofitablen Bereichen 20.000 Stellen abbauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%