Archiv
NorthPoint darf Aktivposten verkaufen

NorthPoint wird die Mehrheit seiner Aktivposten an AT&T verkaufen.

Kaufpreis: 135 Millionen Dollar. Das zuständige Gericht entschied am Donnerstag zu Gunsten des angeschlagenen Anbieters von Hochgeschwindigkeitsanschlüssen für Internetzugänge.

NorthPoint hatte im Januar "Chapter 11" beantragt und damit Konkurs angemeldet. Die finanziellen Schwierigkeiten hätten dazu geführt, dass sich Verizons Akquisitionspläne zerschlagen haben. Der Telekommunikationskonzern hätte NorthPoint möglicherweise für 1,3 Milliarden Dollar übernehmen wollen. Die Aktie notiert schwächer. Auch AT&T tendiert leicht im Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%