Archiv
Notenbanksitzung: Keine Überraschungen von Al

Die Washingtoner Notenbanksitzung brachte keine Überraschung: Die Leitzinsen wurden um 25 Basispunkte gesenkt.

Das Gremium unter dem Vorsitz von Alan Greenspan reduzierte den Zinssatz von vier Prozent auf 3,75 Prozent. Einige Experten hatten im Vorfeld auch eine Reduzierung um 50 Basispunkte für möglich gehalten. Alan Greenspan führte den Rückgang der Produktivität als Begründung für die Zinssenkung an sowie die nachlassenden Ausgaben der Unternehmen. Zudem lasse die Entwicklung der Verbraucherausgaben noch zu wünschen übrig. Nach wie vor befinde sich die Konjunktur in einer Schwächephase. Dazu trage auch eine flaue Nachfrage aus dem Ausland bei. Der hohe Dollar macht US-amerikanische Waren relativ teuer und mit Japan und Europa kriseln auch weitere Wirtschaftsräume. Die Notenbank deutete an, bei Bedarf weitere Zinssenkungen vorzunehmen. Sie hatte bereits fünf Mal in diesem Jahr die Zinsen um jeweils 50 Prozentpunkte gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%