Archiv
Novartis erhält EU-Zulassung für Blasenmittel Emselex

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat die Zulassung für sein Mittel gegen Blasenschwäche Emselex von der europäischen Kommission erhalten. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Zürich mitteilte, kann Novartis Emselex nun in allen 25 EU-Staaten zuzüglich Norwegen und Island vertreiben.

dpa-afx ZÜRICH. Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat die Zulassung für sein Mittel gegen Blasenschwäche Emselex von der europäischen Kommission erhalten. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Zürich mitteilte, kann Novartis Emselex nun in allen 25 EU-Staaten zuzüglich Norwegen und Island vertreiben.

Bereits Anfang August hatte ein Teil der europäischen Zulassungsbehörde Chmp das Produkt positiv beurteilt und der EU-Kommission zur Zulassung empfohlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%