Archiv
Novartis eröffnet Institut für Tropische Krankheiten in SingapurDPA-Datum: 2004-07-05 10:33:18

BASEL/SINGAPUR (dpa-AFX) - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis < NOVN.VTX > < NOT.FSE > hat in Singapur ein Institut für Tropische Krankheiten eröffnet. Es soll sich auf die Forschung für vernachlässigte Krankheiten - zunächst Denguefieber und arzneimittelresistente Tuberkulose (TB) - konzentrieren, meldete die Novartis AG am Montag in Basel.

BASEL/SINGAPUR (dpa-AFX) - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis < NOVN.VTX > < NOT.FSE > hat in Singapur ein Institut für Tropische Krankheiten eröffnet. Es soll sich auf die Forschung für vernachlässigte Krankheiten - zunächst Denguefieber und arzneimittelresistente Tuberkulose (TB) - konzentrieren, meldete die Novartis AG am Montag in Basel.

Ziel des Instituts sei, dass bis 2008 mindestens zwei Wirkstoffe die klinische Testphase erreichen und dass Patienten bis 2013 zwei neuartige Wirkstoffe zur Verfügung stehen. Novartis plant, diese Therapien in jenen Ländern, in denen diese Krankheiten endemisch sind, auf nicht gewinnorientierter Basis verfügbar zu machen. Das Novartis Institute for Tropical Diseases (NITD) sei eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen Novartis und dem Economic Development Board (EDB) von Singapur.

ENTWICKLUNGSLÄNDER BETROFFEN

Sowohl TB und Denguefieber verbreiten sich laut Novartis immer rascher, vor allem in den Entwicklungsländern. Heute sei mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung mit dem TB-Erreger infiziert, über zwei Millionen Menschen stürben jedes Jahr an der Krankheit. Außerdem müssten 2,5 Milliarden Menschen weltweit mit dem Risiko leben, an Denguefieber zu erkranken.

Die Novartis AG setzte im Vorjahr 24,9 Milliarden US-Dollar um und erzielte einen Überschuss 5,0 Milliarden Dollar. Der Konzern investierte nach eigenen Angaben rund 3,8 Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung. Die Novartis-Konzerngesellschaften beschäftigen rund 78.500 Menschen in mehr als 140 Ländern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%