Archiv
Novartis weiter an Fusion mit Roche interessiert

Der Pharmakonzern Novartis ist weiterhin an einem Schulterschluss mit dem Konkurrenten Roche interessiert. Novartis hält eigenen Angaben zufolge 21,3 Prozent an Roche. Entsprechende Annäherungsversuche von Novartis scheiterten bisher am Nein der Roche beherrschenden Gründerfamilie.

Reuters ZÜRICH. Novartis-Chef und Verwaltungsratpräsident Daniel Vasella sagte in einem Interview der französischen Zeitung "Le Figaro" (Dienstagausgabe), die beiden Unternehmen würden sich gut ergänzen. Es gebe wichtige Komplementaritäten zwischen den beiden Firmen. Roche sei gut positioniert auf dem Segment der Spezialisten und Novartis auf dem der Generalisten. Zusammen würde ein sehr grosses Angebot abgedeckt, das die Pharmazie, OTC (rezeptfreie Medikamente), die Diagnostik und Generika vereinen würde, sagte Vasella. "Die industrielle Logik lässt keinen Zweifel", sagte er.

Es sei daher schwierig industrielle Gründe gegen eine Fusion zu finden. "Die Situation reflektiert den Wunsch unabhängig zu bleiben", sagte Vasella.

Im Markt kursierten in der jüngsten Zeit wieder vermehrt Gerüchte, Novartis habe den Anteil an Roche weiter ausgebaut und stehe nun knapp unter der meldepflichtigen Schwelle eines Anteils von 33 Prozent. Händler begründeten die Spekulationen auch mit dem markanten Kursanstieg der Inhaberaktie Roche. Die Aktie wird zu 189 Franken gehandelt, während der stimmrechtlose Genussschein um 107,50 Franken gehandelt wird. "So ein Spread macht nur Sinn, wenn man in der Firma mitreden will", sagte ein Händler.

Zum laufenden Geschäftsjahr sagte Vasella, das Nettoergebnis "wird sehr wahrscheinlich besser als das in 2001 sein". "Und das trotz der schlechten Verfassung der Märkte. Unser Finanzergebnis wird weniger gut sein, aber positiv bleiben", sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%