Novum in der Fußball-Bundesliga
"Zecke" auf Trikot

Brasilianische Verhältnisse in der Bundesliga: Der bei Hertha BSC unter Vertrag stehende Andreas Neuendorf darf als erster deutscher Spieler künftig seinen Spitznamen "Zecke" auf dem Trikot tragen.

dpa BERLIN. Kurioses Novum in der Bundesliga: Als erster Deutscher darf Andreas Neuendorf von Hertha BSC künftig seinen Spitznamen "Zecke" auf der Trikot tragen. "Endlich habe ich es geschafft. Hertha hat mich offiziell so gemeldet", erklärte Neuendorf in der "Bild"-Zeitung (Freitagausgabe).

Zuvor hatte der 27-jährige Mittelfeldspieler die Auflagen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) mit der Eintragung seines Spitznamens in den Personalausweis erfüllt. Unter seinem "Künstlernamen" malte Neuendorf Ölgemälde, die für einen guten Zweck versteigert wurden. Seinen Spitznamen trägt der Berliner, seit er in einem Trainingslager einmal von einer Zecke gebissen wurde. Neuendorf: "Seit dem sagt kein Mensch mehr Andreas zu mir."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%