NTT Docomo geht in New York und London an die Börse

Archiv
NTT Docomo geht in New York und London an die Börse

Japans Mobilfunkriese NTT Docomo will seine Aktie ab März auch an den Börsen von New York und London handeln lassen.

afp TOKIO. Mit der Börsennotierung an den beiden wichtigsten Aktienmärkten der Welt wolle das Unternehmen seine Möglichkeiten der Finanzierung und Expansion im Ausland stärken, teilte der größte Mobilfunkanbieter Japans am Freitag in Tokio mit. Dabei wolle das Unternehmen auch die Verbreitung seiner Mobilfunktechnik i-mode fördern.

NTT Docomo will in diesem Jahr seinen auf dem Heimatmarkt sehr erfolgreichen Mobilfunk-Datendienst i-mode auch in Europa starten, über den Kunden E-Mails per Handy abrufen und auf speziellen Internet-Seiten surfen können. In Deutschland ist das Unternehmen über die niederländische KPN am Anbieter E-Plus beteiligt. Insgesamt hat NTT Docomo in Europa, Asien und den USA bereits 15 Mrd. Dollar (17,1 Mrd. ?) in Minderheitsbeteiligungen an Mobilfunkfirmen gesteckt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%