Archiv
NTT will 17 000 Stellen streichen

Das größte Telekommunikationsunternehmen der Welt, die japanische NTT, will bis März 2005 rund 17 000 Stellen abbauen.

dpa TOKIO. Dies entspreche knapp acht Prozent der derzeitigen Belegschaft von 216 000, teilte NTT am Freitag in Tokio mit. Mit dem Stellenabbau und weiteren Maßnahmen will das Unternehmen in die Gewinnzone zurückzukehren. NTT hatte für das abgelaufene Geschäftsjahr 2001/2002, das Ende März zu Ende ging, ein Betriebsergebnis von 867 Mrd.Yen (7,46 Mrd. Euro) gemeldet. Bis 2004/2005 soll dieses Ergebnis auf 12,6 Bill. Yen steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%